Durch gewonnene Forderungsspiele kann die Position in der Rangliste verbessert werden. Wie das mit den Forderungen funktioniert, ist hier beschrieben.

Regeln für Forderungsspiele

1. Zuständigkeiten
Für die Durchführung bzw. Meldung der Ranglisten- bzw. Forderungsspiele und zur Schlichtung etwaiger Streitfälle sind der Vorstand/Sportwart und ein in jeder Saison benannter „Ranglisten Beauftragter“ (z.Zt. Frank Brand) zuständig.

2. Spielmodus
Forderungsspiele werden in zwei Gewinnsätzen gespielt. Beim Stand von 6:6 fällt die Satzentscheidung jeweils im Tie-Break.

3. Wer darf fordern?
Jeder Ranglistenplatz-Inhaber kann jeden höherrangigen Spieler in seiner Reihe, und in der Reihe darüber, alle Personen rechts über ihm, fordern. Es darf jeweils nur ein Gegner gefordert werden!

4. Terminvereinbarung
Forderungsspiele können nur auf den Plätzen der Anlage des TC Rot Weiss Großbeeren, also in der Sommersaison (April-Oktober), stattfinden. Der Herausforderer bemüht sich selbst um seinen Gegner. Haben sich beide über einen Termin geeinigt, ist der Termin vom Herausforderer umgehend per Mail dem Ranglisten-Beauftragten mitzuteilen. Der Ranglistenplatz des Herausforderers und des Geforderten muss stets angegeben werden. Der Herausforderer wird als erster genannt. Er ist auch für die Spielbälle verantwortlich. Es wird grundsätzlich mit neuen (Marken-) Bällen (Dunlop, Wilson, usw.) gespielt.
Sollte ein Spiel wegen schlechter Witterung nicht stattfinden können oder abgebrochen werden, so muss es zum nächstmöglichen Termin (spätestens innerhalb von 7 Tagen) nachgeholt bzw. fortgesetzt werden. Erst nach Ablauf dieses Spiels darf neu gefordert, bzw. eine neue Forderung angenommen werden.

5. Ablehnung einer Forderung
Lehnt ein geforderter Spieler das Spiel ohne triftigen Grund ab (innerhalb einer Frist von 7 Tagen), oder erscheint er nicht zum verabredeten Spieltermin (20 Minuten Wartezeit), so gilt das Forderungsspiel für ihn als verloren. Der Herausforderer meldet die Ablehnung bzw. das Nichterscheinen sofort dem Vorstand/Sportwart oder dem „Mit-Verantwortlichen“. Die Entscheidung über die Anerkennung von Ablehnungsgründen oder die Entschuldigung für das Fernbleiben treffen in jedem Fall die zuvor genannten Personen.

          1          
        2 3        
      4 5 6      
    7 8 9 10    
  11 12 13 14 15  
16 17 18 19 20 21


1. Beispiel: Die Position 18 kann die 17 und 16 in seiner Reihe, sowie die 15, 14 und 13 über ihm fordern, - nicht aber die 12, da diese links über ihm steht

          1          
        2 3        
      4 5 6      
    7 8 9 10    
  11 12 13 14 15  
16 17 18 19 20 21


2. Beispiel: Die Position 15 kann die 14, 13, 12 und 11 fordern, - nicht aber die 10, da diese nicht rechts, sondern links über ihm steht

Eine Forderung kann z.B. abgelehnt werden, wenn:

  • der Geforderte noch ein anderes Forderungsspiel zu absolvieren hat.
  • der Geforderte verletzt oder krank ist. Er darf aber nach seiner Genesung kein anderes Forderungsspiel bestreiten, es sei denn, der Herausforderer hat inzwischen verzichtet.
  • der Geforderte Mitglied einer Wettkampfmannschaft ist (jeweils 2 Tage vor bzw. nach einem Rundenspiel).

6. Spielergebnis
Nach dem Forderungsspiel wird das Ergebnis sofort vom Sieger dem „Mit-Verantwortlichen“ oder Vorstand/Sportwart mitgeteilt. Der Gewinner darf erst drei Tage nach dem Matchgewinn wieder neu gefordert werden (Vorforderungsrecht). Gewinnt der Herausforderer, so rückt er auf den Platz des Verlierers. Dieser fällt um einen Platz zurück, alle dazwischenliegenden Spieler ebenfalls. Verliert der Herausforderer, so ändert sich in der Rangliste nichts. Er darf den gleichen Spieler aber erst nach Ablauf von 4 Wochen nach dem Spielverlust erneut fordern. Andere Spieler vor ihm können sofort gefordert werden.

7. Spieler im Pool
Neueingetretene Mitglieder werden alphabetisch in einen Pool eingeordnet. Jeder Spieler im Pool hat die Gelegenheit, innerhalb von 2 Monaten nach Aufnahme in den Pool, ggf. zweimal ein Spieler aus der Pyramide zu fordern. Gewinnt er das erste Spiel, so rückt er an die Stelle des Geforderten, dieser fällt um einen Platz zurück, alle anderen hinter ihm ebenfalls. Das zweite Spiel entfällt. Verliert er das erste Spiel, so kann er noch einmal einen anderen Spieler seiner Wahl fordern. Gewinnt er, so wird wie oben verfahren, verliert er, wird er an das Ende der Rangliste gesetzt.


Jugendwart

Frank Brand

Kontakt

Sportwart

Benjamin Bröder

Kontakt